Bouche-Schule (Grundschule)

Um das Jahr 1696 verließ der französische Winzer David Bouché seinen Heimatort Bonnay in der Champagne und ließ sich in Berlin nieder. Von 1661 an waren bereits etwa 600 Hugenotten nach Berlin geflüchtet, zumeist Handwerker. Weitere 5000 Glaubensbrüder folgten in den nächsten Jahren – jeder fünfte Berliner war damals ein Franzose. Frei konnten sie den Ort wählen, an dem sie sich niederlassen wollten. Sie erhielten kostenlose Bauplätze zur Errichtung ihrer Häuser, wurden für zehn Jahre von allen Abgaben und Lasten befreit, durften ihre Muttersprache als Amtssprache benutzen, eigene Schulen, Kirchen und Hospitäler errichten und unterlagen weiterhin dem französischen Recht.

Anschrift

Bouché-Schule, Grundschule
Bouchéstraße 5
12435 Berlin

Schule

Telefon: +49 (0)30 5337745
Fax: +49 (0)30 5337476
E-Mail: sekretariat@bouche.schule.berlin.de
web: http://www.bouche-schule.de

Rektorin: Frau V. Seiberl
Konrektorin: Frau M. Sommer
Sekretariat: Frau C. Loth

Hort

Haus 1  

Telefon: +49 (0)30 5337105
Fax: +49 (0)30 5337105

Haus 2  

Telefon: +49 (0)30 53014710

E-Mail: hort@bouche-schule.de 
Koord. Erzieherin: Frau B. Müffke

Förderverein

E-Mail: foerderverein@bouche-schule.de

Vorsitzende: Frau C. Wahlen

nach oben